kein Mittelalter, sondern Zeit der Renaissance und Neuzeit: Hexenverfolgung und Verbrennung von Hexen 16. Jahrhundert Hexenverbrennung

Mittelalter Verbrennung von Hexen Jahrhundert Hexenverbrennung
Bild zum Vergrößern anklicken
Foto Thomas
Rechte nicht festgelegt

Die so genannten Hexenverfolgungen könnte man besser als eine Art Hexenwahn bezeichnen. Kaum bekannt ist, dass die Spanische Inquisition tausenden Menschen das Leben rettete, weil sie sich gegen den deutschen Hexenwahn und gegen die rapiaden und unkonntrollierten Ketzerverfolgung in den Fürstentümer stellt, wo oft selbst ernannte "Inquisitoren" ihr Unwesen trieben. Die Hexenprozesse sind ein Phänomen der Renaissancezeit und Neuzeit und nicht des Mittelalters. Die Verfolgungen begannen im 15. Jahrhundert in der Schweiz. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts lagen die am schwersten betroffenen Gebiete im deutschsprachigen Mitteleuropa und erst im 18. Jahrhundert endete der Hexenwahn nach altem Muster. Am bekanntesten sind hier wohl die Prozesse von 1791, 1792, 1793 in Salem [Massachusetts, USA].  Die Hexenhysterien und Wahnvorstellungen können durchaus ein recht natürliche Ursache haben. Einen Zusammenhang zwischen Mutterkornvergiftung und Hexenhysterie wiesen die amerikanische Historikerinnen Linda Caporael und Mary Kilbourne Matossian glaubhaft nach. Das giftige Mutterkorn, ein Pilz der vorzugsweise im Roggen [feuchtes Umfeld] vorkommen kann, verursacht Halluzinationen und schlimme Krämpfe. Das Thema Hexenverfolgung im Sinne, dass Schadenszauberinnen [und Hexer] verfolgt und getötet werden ist heute noch hochaktuell, besonders in Lateinamerika, Südostasien und vor allem in Afrika! Bei wikipedia 12/2010 ist hierzu nachzulesen: "seit 1960 sind vermutlich mehr Menschen wegen Hexerei hingerichtet oder umgebracht worden als während der gesamten europäischen Verfolgungsperiode".]


Mehr Information:
Recherche Übersicht: --> Bilder zu Leben und Kultur im Mittelalter
Recherche Übersicht: Recherchen und Bilder zur Kirchenkritik und Religionskritik, Inquisition
Recherche Übersicht: Bilder, Zeitgeschichte: 16. Jahrhundert [1501-1600]
Geschichte, Kulturgeschichte: Bilderlexikon
Zeittafel: Steinzeit, Bronzezeit, Antike, Mittelalter, Neuzeit, Zeittafeln
Recherche Übersicht: Bilder zur Geschichte, Inquisition, Ketzer, Hexenverfolgung
■ Der Hexenwahn [nicht im Mittelalter], der in die Zeit der Renaissance und Neuzeit fällt ist wohl ein noch unerklärtes Gewaltphänomen, das seinen Ausgang in den deutschen Ländern genommen hat. Falsch ist übrigens, den Hexenwahn mit der Verfolgung der Ketzer durch die Herrscher des Mittelalters und der Renaissance in Verbindung zu bringen. So hat etwa die spanische Inquisition die Verfolgung von so genannten Hexen unterbunden. Es war eher so, das dort, wo die römische Kirche keinen Einfluss auf die weltliche Gerichtsbarkeit hatte [etwa in den deutschen Kleinstaaten] kam es zu Gewaltexzessen die ihre Ursache im Aberglauben und in Hysterie der Volksmassen hatte. Selbsternannte Inquisitoren, die in den Ländern umherzogen, taten das ihrige, auch zum entsprechenden Ruf der Kirche.

■ Ich persönlich sammle im Moment Informationen und Materialien zu diesem Thema. Bemerkenswert ist etwa, dass mit der Zeit der Hexenverfolgung in Mitteleuropa extreme Wetterveränderungen vonstatten gingen - man spricht von der kleinen Eiszeit der Renaissance - Anfang 15. bis ins 19. Jahrhundert. Wetterextreme und auch Seuchen wurden vom Volk als Hexerei gedeutet, wie das heute noch bei primitiven Völkern beobachtet und vielleicht noch verstanden wird.

■ Auf Drogen weist ein weiterer Anhaltspunkt, etwa dass sich in jenen Verfolgungszeiten viele Frauen selbst anzeigten und dass ihre Aussagen extreme sexuelle Phantasien beinhalteten. Bekannt ist ja die Wirkung der alten Volksdrogen, wie die von Pilzen [Schwindligen] und Fliegenpilzen. Kommt noch hinzu, dass in früheren Zeiten viel Bier getrunken wurde [weil es gesundheitsförderlich galt] und dies früher traditionell mit Drogen versetzt wurde. Am bekanntesten ist hier das Bilsenkraut [Schwarzes Bilsenkraut, Hyoscyamus niger] als Bierzusatz,  aber auch Fliegenpilze wurden dem Bier zugesetzt. Kommt  noch die vermutete Pilzvergiftungen durch Mutterkorn [im Roggen] hinzu, die für sich allein schon genügend Wahnvorstellungen verursachten.

pictokon.net -> Bilder, Notizen und Recherchen zur Geschichte, das 16. Jahrhundert:
De re Metallica Verschiedene Schachteinfahrten Historischer Bergbau De re Metallica Links Hüttenschreiber Selbstdarstellung Agriculas Mittelalter Verbrennung von Hexen Jahrhundert Hexenverbrennung Jahrhundert Bergarbeiter Bergbau in Südamerika Kupferstich Wasserkraft  Pochwerk


pictokon.net -> Bilder und Notizen, zur christlichen Religion und Religionskritik:
Mittelalter Spanische Inquisition in Niederland Jahrhundert Haerlem Kirchenkritik Jahrhundert am Papst der Papstesel Mittelalter Verbrennung von Hexen Jahrhundert Hexenverbrennung Bischof von Lausanne Kirchenbann der Maikaeferplage Kirchenkritik Jahrhundert Vatikan