Rudbeckia fulgida deamii und Rutenhirse

Rudbeckia Fulgida Und Rutenhirse im Präriegarten
Bild zum Vergrößern anklicken
Foto Thomas
Rechte nicht festgelegt

Rudbeckia fulgida und Rutenhirse - eine gute Kombination im Präriegarten ...
Mehr Information:
Recherche Übersicht: --> Sonnenhüte und Co, (Sonnenhut, Sonnenauge, Sonnenblume)
Recherche Übersicht: Stauden, Standort: sonnig und trocken, Präriegarten, Trockengarten, Steingarten
Recherche Übersicht: Hirse-Gräser
Sonnenhut & Co :-)

■ Rudbeckia-Arten (Sonnenhüte) sind beliebte und bekannte Sommerblumen. Sie gehören auf jeden Fall in die Bauerngärten. Man pflanzt sie auch nah an die Terrasse oder in den Vor-Garten. Die botanische Bezeichnung für den Sonnenhut ist Rudbeckia, welche an den schwedischen Botaniker Olaf Rudbeck (1660-1740) erinnert.

■ Rudbeckia (an die 40 Formen) stammt aus Nordamerika. Im Garten werden sie als einjährige Sommerblumen oder als ausdauernde Stauden gepflanzt.
Neben den Rudbeckien gibt es zahlreiche Sommerblumen, die dem Sonnenhut sehr ähneln, wie etwa Helianthus decapetalus, Helianthus microcephalus, Heliopsis helianthoides oder Helenium-Hybriden.

■ Zum besseren Vergleich dieser Arten, Hybriden und Sorten habe ich all jenige Sommerblumen zusammengefasst, welche durch die beliebten, runden Blumengesichter auffallen. Alle ähneln irgendwie an die Blumen-Gärten unserer Kindertage. Es sind allesamt Blumen für den Garten. Die niedrigen Formen eignen sich auch für den Balkon.

■ Pflege: Die meisten der hier aufgeführten Blumen vertagen Sonne und Streuschatten. Volle Sonne verlagt: Coreopsis tripteris, Echinicea und Rudbeckia fulgida var. sullvantii. Die Sommerblumen benötigen alle einen guten Gartenboden. In Trockenperioden muß zuätzlich gegossen werden. Im Freiland, wie im Blumenkasten sollte in der Blütezeit auch etwas Flüssigdünger zugegeben werden.