die gelungene Gartenschau in Rechberghausen 2009 mit vielen schönen Mustergärten

Gartenschau in Rechberghausen,  Aussichtsturm auf der Kuppe der HungerbollGartenhaus Geräteschuppen Aus HolzGartenhaus mit Terrassendach

Auf jeden Fall war die Gartenausstellung 2009 in Rechberghausen bei Göppingen eine gelungene Gartenausstellung: alle Beteiligten der Gartenschau haben mit ihren Einzelausstellungen gemeinsam einen Gartenpark der Leichtigkeit in Rechberghausen hingezaubert. Die Blumenrabatten sind in einmaliger Weise mit den naturnahen Wiesen verbunden - was nicht immer gelingt. Hier überwiegt das leichte Blau in den Blütenfarben und Komplementärfarben wurden in der Gesamtausstellung nur sparsam verwendet***. Außerdem entdeckte der Besucher überall Gartenskulpturen von Stefan Szczesny, die besonders in der Fernbetrachtung ihre Wirkung erzielten. Sie brachten einen Hauch von Endlosigkeit und Zeitlosigkeit in die Gegenwart ... und ''schienen'' [im wahrsten Sinne des Wortes] mit ihrem Lichtspiel nicht von dieser Welt zu sein:-) ...
. *** Ich persönlich bin sogar der Meinung, dass hier ein neuer Gartenstil kreiert wurde, der die Formen bunter Bauerngärten weiterentwickelte. Die Üppigkeit der ursprünglichen, erdverbunden Nutzgärten wurde kunstvoll und behutsam in ein Konzept der Schwerelosigkeit transformiert.

[Auszug aus der Pressemitteilung zur Gartenschau]
'' Für Eva Fischer sind diese vielen kleinen und größeren Reminiszenzen an die gegebene Struktur und Geschichte der Landschaft das Besondere an der Gartenschau Rechberghausen: ?Blumen und intensive Ausstellungen sind bei jeder Gartenschau zu sehen. In Rechberghausen aber inszenieren wir die Besonderheiten des Ortes. Diese Gartenschau wird eine sehr eigene Handschrift tragen.? Dazu gehören auch die ausladenden Wiesen am Hang der Hungerboll, die während der Veranstaltung ausschließlich extensiv bewirtschaftet werden dürfen. Mit Hilfe von eigens zusammengestellten Samenmischungen sollen die Besucher so ab Mai 2009 die typische Vegetation einer heimischen, strukturreichen Wiese bewundern können. ?Wir haben darauf geachtet die Themen der Gartenschau den natürlichen Vorgaben zuzuordnen?, betont Michael Heumann. ?Die gärtnerischen Ausstellungen befinden sich in der Nähe des urbanen Raumes, also des Ortes, je weiter sich die Besucher nach Osten bewegen, umso extensiver, landwirtschaftlicher werden die Themen. Die einzelnen Ausstellungsbereiche entwickeln sich so elegant vom urbanisierten Bereich des Orts hinein in die unbebaute Landschaft.?

Unbestrittenes Wahrzeichen des Gartenschau Rechberghausen 09 ist der neue Aussichtsturm auf der Kuppe der Hungerboll. Durch einen Rundweg in das Gelände integriert, thront er über dem gesamten Areal und bietet den Besuchern einen fantastischen Ausblick über das Albvorland. Ebenfalls geschickt in das Gestaltungskonzept integriert ist die Untere Mühle, in der während der Gartenschau der Treffpunkt Baden-Württemberg sowie Gastronomie untergebracht sein werden. ?Die Einbindung dieses wunderschönen historischen Gebäudes, das auf der anderen Uferseite des Marbachs liegt, war uns ein besonderes Anliegen?, so Landschaftsarchitektin Eva Fischer. ?Die Mühle samt Scheuer war über die Jahre hinweg kaum genutzt. Derzeit wird sie renoviert und durch einen Weg an das Gartenschaugelände angebunden. Auch den ehemaligen Mühlkanal haben wir reaktiviert ? gemäß der Tradition dieses beeindruckenden, historischen Ensembles, dessen Geschichte nun wieder für Jedermann erlebbar ist.?

Die Hauptbaumaßnahmen für die Gartenschau Rechberghausen sind inzwischen abgeschlossen, lediglich einige temporäre Objekte wie der Eingangsbereich oder die Ausstellungspavillons sind noch im Bau. Die Planer sind mit der Umsetzung zufrieden: ?Wir liegen gut im Zeitplan?, so Michael Heumann. ?Das liegt nicht zuletzt an der hervorragenden Zusammenarbeit aller Beteiligten.? - ''

Die Architekten der Gartenschau Rechberghausen 09

fischer heumann landschaftsarchitekten

(Planung und Bauleitung)

Eva Fischer, Michael Heumann

www.fischerheumann.de

Büro Freiraumwerkstatt (örtliche Bauleitung)

Frank Hornikel

www.freiraumwerkstatt-sindelfingen.de

Zoller Architekten (Umbau Untere Mühle)

Thomas Zoller

www.zoller-architekten.de

VTG Straub Ingenieurgesellschaft

(Straßenbau und Gewässerhydraulik)

www.vtg-straub.de
neurechberg09