Calluna vulgaris Heidekraut und Erica-Arten, Schneeheide: Balkonblumen, Friedhofsbepflanzung, Herbst, Winter

04 07 Zuschendorfer Kamelien 030 Erica Aborea BaumheideAbelia Grandiflora Kaleidoskop Abelie Und Aussen Erica Gracilis Glockenheide HerbstbepflanzungAbelia Grandiflora Konfetti Abelie Grün Weiss Erica Gracilis Eine Weisse Glockenheide Herbstbepflanzung
Balkongestaltung --> Beet- und Balkonpflanzen --- Heidegärten --- Bilder-Recherchen und Notizen: Calluna vulgaris und Erica-Arten, Heidebepflanzung, Heidepflanzen zur Balkonbepflanzung: Balkonblumen, Friedhofsbepflanzung im Herbst und Winter, besonders geeignet sind die Calluna vulgaris [Besenheide], deren Blütenknospen nicht voll aufblühen: Knospenblüher. Die Blüten werden so nicht bestäubt und halten sich viel länger - oft bis in den Winter - als die Arten der Heide, Glockenheide, deren Blüten voll aufblühen. Schnell kommen hier Hummeln, Bienen und Insekten, welche die Blüten bestäuben. Dadurch verblühen dann die Callunen schnell. Das Verblühen wird oft als Trockenschaden angesehen ...
Die Pflege von Heidepflanzen im Freiland, etwa im Heidegarten und besonders die Pflege von dem beliebten Heidekraut Calluna vulgaris [betrifft ebenso die vielen Sorten] ist schwierig , weil sie nährstoffarme und eher saure Böden benötigen. Der Boden muss also sandig, leicht sauer und "dürftig" sein. Das geht fast nur mit Sand und Torf zu bewerkstelligen, es sei denn dein Gartenland liegt inmitten der Heide. Aus diesem Grund empfehle ich, wie oben schon gesagt, auf Schneeheide [Erica carnea] auszuweichen, die auf jedem Gartenboden gut wächst und in überschaubaren Abschnitten das anspruchsvollere Heidekraut zu pflanzen. Als Pflanzerde im Garten geht also ein Gemisch aus Erde, Torf und Sand zu verwenden. Besser noch ist ein Gemisch aus Erde, Torfersatz und Sand. Dauerhafte Pflanzungen von Schneeheide und Heidekraut sollten erst im Frühjahr angelegt werden. Das ist ein wenig schwierig, weil die Hauptverkaufszeit der Heidesorten [Calluna] etwa jetzt beginnt und im Herbst endet. Im Frühjahr sind dann kaum schöne pflanzen erhältlich. Für den Balkon ist so eine Herbst-Winterbepflanzung ja ganz gut, doch die empfindlichen Calluna gehen bei Herbstpflanzung im Freiland viel zu oft im Winter ein. Auch bei der herbstlichen Friedhofsbepflanzung braucht man auf speziellen Boden nicht zu achten. Geschnitten werden die Heidekräuter sofort nach der Blüte. Im ersten Jahr schneide ich au 2/3 zurück und dann immer nur ein kleines Stück über der vorjährigen Schnitthöhe. Schneeheide ist auch hier robuster, da kannst du auch mal ins "alte Holz" schneiden. Beim Rückschnitt sollte man das Heidekraut so schneiden, dass das Schnittgut recht kurz ist. Es kann dann am Boden als Mulchschicht verbleiben.